Bosch steckt 250 Millionen Euro in Weiterbildung

Bosch steckt 250 Millionen Euro in Weiterbildung

Stuttgart (lsw) - Der Technikkonzern Bosch will im kommenden Jahr erneut 250 Millionen Euro in die Weiterbildung seiner Mitarbeiter investieren. Der Autozulieferer hat gerade erst ein bundesweit einzigartiges Weiterbildungsangebot für Facharbeiter im Bereich Industrie 4.0 mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) entworfen, wie Bosch-Arbeitsdirektor Christoph Kübel am Dienstag in Stuttgart sagte. Die ersten zwölf Mitarbeiter haben diese Qualifizierung gerade abgeschlossen. "Nur wer die vernetzte Welt versteht, kann sie auch gestalten", sagte Kübel.

Digitalisierung und Industrie 4.0 als Schwerpunkte

In den vergangenen fünf Jahren habe Bosch mehr als eine Milliarde Euro in die Weiterbildung seiner weltweit rund 400.000 Mitarbeiter gesteckt. Die Themen Digitalisierung und Industrie 4.0 bilden einen Schwerpunkt. Aktuell bietet der Konzern intern 19.000 Schulungsprogramme an. Jede zweite offene Stelle bei Bosch hat den Angaben zufolge einen Bezug zu Software oder IT.

Foto: dpa

zurück