Lkw verliert Auflieger auf der A5

Lkw verliert Auflieger auf der A5

Achern (red) - Plötzlich mehr Leistung durfte am Montagmittag ein Lkw-Fahrer auf der A 5 Richtung Norden kurz vor der Anschlussstelle Achern verspürt haben. Grund für den unerwarteten Zuwachs an Schub war der überraschende Verlust seines gekoppelt geglaubten Aufliegers.

Während der 46 Jahre alte Fahrer seine Zugmaschine rechts ran fahren konnte, verabschiedete sich der Trailer unterdessen in den Grünstreifen und kam dort zum Stehen. Verletzt wurde bei dem gesamten Vorgang niemand, teilt die Polizei mit.

Für die Bergung mussten zwei Fahrstreifen für knapp zwei Stunden in Richtung Norden gesperrt werden. Dies führte zu Verkehrsbehinderungen und einem Stau von bis zu neun Kilometern Länge.

Symbolfoto: dpa

zurück