Stadtwerke warnen vor Betrügern

Stadtwerke warnen vor Betrügern

Bühl (red) - Die Stadtwerke Bühl warnen abermals in einer Pressemitteilung "vor irreführenden und betrügerischen Telefonanrufen". Aktuell würden wieder Stadtwerke-Kunden angerufen, und unter anderem aufgefordert, Kunden- und Kontodaten mitzuteilen. "Dabei geben sich die Anrufer entweder als Stadtwerke-Mitarbeiter aus oder behaupten, Geschäftspartner der Stadtwerke zu sein. Dies stimmt aber nicht", heißt es in der Mitteilung weiter. Vielmehr hätten die "in der Regel illegalen Anrufe" das Ziel, Kunden in einen neuen Vertrag eines anderen Anbieters zu locken. Die Stadtwerke raten daher, explizit nachzufragen, wer anruft, und wer die Erlaubnis gegeben habe, sie anzurufen.

Werbeanrufe seien nur mit ausdrücklich erteilter Genehmigung erlaubt. Darüber hinaus handle es sich bei solchen Werbeanrufen um unlauteren Wettbewerb. Bei Zweifel über die Seriosität des Anrufenden raten die Stadtwerke, die Gespräche sofort abzubrechen. Falls schon ein telefonischer Abschluss zustande gekommen sei, könne der Vertrag innerhalb von 14 Tagen widerrufen werden. Bei Fragen steht der Kundenservice der Stadtwerke unter (0 72 23) 94 62 20 zur Verfügung. Außerdem stellen die Stadtwerke auf ihrer Homepage eine Checkliste bereit, die als Leitfaden dient, wie man sich bei einem nicht erwünschten Anruf verhalten sollte.

Symbolfoto: dpa

zurück