"Digitales Scherbentelefon"

'Digitales Scherbentelefon'

Bühl (red) - Im Zusammenhang mit dem Wettbewerb "Stadtradeln", der vom 1. bis 21. Mai erneut stattfindet, hat die Stadt Bühl für Radfahrer die Meldeplattform "Radar" eingerichtet. Es handelt sich laut Pressemitteilung "um eine Art digitales Scherbentelefon".

Hindernisse oder Gefahrenquellen auf Radwegen in Bühl und den Stadtteilen können mit Angabe der Straße, Hausnummer und Eintrag in einen Lageplan präzise gemeldet werden. Als Beispiele werden Löcher im Belag, Scherben, Verschmutzungen, in den Radweg hineinragende Äste, zu hohe Bordsteine an Übergängen, unklare oder fehlende Radwegebeschilderungen sowie herrenlose Drahtesel angeführt. Auch positive Rückmeldungen zu Verkehrsführung, Beschilderung, Abstellanlagen, et cetera sind möglich. Die Meldeplattform soll mithelfen. die Radinfrastruktur in Bühl zu verbessern, heißt es. Die Stadtverwaltung bittet die Teilnehmer des "Stadtradelns", ihre Beobachtungen über die Meldeplattform mitzuteilen. Die Registrierung erfolgt online.

Homepage Aktion Stadtradeln

Foto: Tobias Hase/dpa

zurück