Über Rot gefahren und verletzt

Über Rot gefahren und verletzt

Rastatt (red) - Ein Radfahrer ist am Freitagmorgen auf der L 77 über Rot gefahren und dann von einem Auto erfasst worden. Dabei wurde der Radler leicht verletzt.

Der 19-jährige Radfahrer hat vermutlich die rote Ampelanlage am Freitag gegen 5.50 Uhr ignoriert und wurde an der Einmündung der Landstraße verletzt, so die Polizei. Mit seinem Fahrrad war er auf dem Radweg entlang der L 77a unterwegs und überquerte die L 77, obwohl die Ampelanlage wohl schon mehrere Sekunden auf Rot geschaltet hatte.

Er wurde von einem in Richtung Stadtmitte fahrenden 65-jährigen Skoda-Fahrer erfasst und hierbei leicht verletzt. Am Pkw entstand ein Schaden von circa 4.000 Euro, am Fahrrad von etwa 250 Euro. Den Radfahrer erwarte nun eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit, so die Polizei weiter.

Symbolfoto: dpa/Bodo Marks

zurück