Zu spät gebremst: Auffahrunfall

Zu spät gebremst: Auffahrunfall

Gernsbach (red) - Nach einem Auffahrunfall am Mittwochmorgen in der Hördener Straße hat eine 35 Jahre alte Seat-Fahrerin leichte Verletzungen davongetragen.

Wie die Polizei mitteilt, war einem Toyota-Fahrer, der aus dem Tunnel in Richtung Gaggenau fuhr die verkehrsbedingte Geschwindigkeitsreduzierung der Vorausfahrenden entgangen. Und so krachte er gegen 6.40 Uhr in das Heck des Seat.

Während der 29 Jahre alte Toyota-Fahrer ohne Blessuren davonkam, musste die 35-Jährige laut Polizei einen Arzt aufsuchen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2.500 Euro.

Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

zurück