Anmeldungen für "Jugend musiziert"

Anmeldungen für 'Jugend musiziert'

Rastatt/Bühl (red) - Die Barockstadt wird erneut zum Schauplatz des größten Musik-Wettbewerbs der Bundesrepublik: Am Samstag, 25. Januar, und Sonntag, 26. Januar, ist die städtische Musikschule Rastatt wieder Gastgeber beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert". Zum Wettbewerb anmelden können sich Kinder und Jugendliche online bis Freitag, 15. November. Das Formular und weitere Infos stehen unter www.jugend-musiziert.org bereit.

Bewerben kann man sich in den Solokategorien Klavier, Harfe, Gesang, Drum-Set (Pop) und Gitarre (Pop) und den Ensemblekategorien Bläser-Ensemble, Streicher-Ensemble, Akkordeon-Kammermusik und Neue Musik. Eingeladen sind alle Kinder und Jugendlichen, die als Solistinnen und Solisten oder im Ensemble ihr musikalisches Können auf einer öffentlichen Bühne und vor einer Jury zeigen möchten. "Jugend musiziert" bietet dazu jedes Jahr wechselnde Solo- und Ensemblekategorien an. Das Vorspielprogramm besteht aus Musik verschiedener Epochen. Je nach Alter und Kategorie dauert das Wettbewerbsvorspiel vor der Jury zwischen sechs und 30 Minuten.

Mehr als 170 Regionen europaweit beteiligt

Der Wettbewerb "Jugend musiziert" startet im Januar 2020. In mehr als 170 Regionen Europas finden Regionalwettbewerbe statt. Musiziert wird um Punkte und Preise. Wer mitmacht, erhält eine Urkunde, in der die erreichte Punktzahl dokumentiert ist. Wer im Regionalwettbewerb mindestens 23 von maximal 25 Punkten erhalten hat und älter als zehn Jahre ist, wird zur nächsthöheren Wettbewerbsebene weitergeleitet und nimmt im März an den Landeswettbewerben teil. Das Punktesystem zur Bewertung der musikalisch-künstlerischen Leistungen gilt für alle drei Wettbewerbsebenen. Wer also auf Landesebene mindestens 23 Punkte erspielt und mindestens zwölf Jahre alt ist, gehört zu denjenigen, die als erste Preisträger aller Bundesländer vom 28. Mai bis 4. Juni nach Freiburg zum Bundeswettbewerb eingeladen sind.

Foto: Markus Kaesler

zurück