Auffahrunfall in Rastatt

Auffahrunfall in Rastatt

Rastatt (red) - Eine Autofahrerin ist am Donnerstagmorgen in Rastatt einer anderen Verkehrsteilnehmerin aufgefahren.

Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 11.45 Uhr im "Berliner Ring". Dort fuhr eine 35 Jahre alte Toyota-Fahrerin einem BMW ins Heck. Die Polizei vermutet, dass die Frau unachtsam war und einen zu geringen Sicherheitsabstand zu ihrer "Vorderfrau" eingehalten hatte.

Die 45-jährige BMW-Fahrerin wurde durch die Wucht des Aufpralls leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro.

Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

zurück