http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Unterschied: Selbstständigkeit
Student am KIT: Oscar Sztatecsny. Foto: pr
10.02.2015 - 17:34 Uhr
Von Carmen Schmitt, Julia Mast und Lilly Sztatecsny

Das KIT umfasst drei strategische Handlungsfelder: Forschung, Lehre und Innovation. Es wurde am 1. Oktober 2009 gegründet, um zwei Institutionen - ein Großforschungszentrum und die Universität - zu vereinen. Wir haben dem 19-jährigen Studenten Oscar Sztatecsny, der im dritten Semester angewandte Geowissenschaften am KIT studiert, Fragen gestellt:

Wieso haben Sie sich dazu entschlossen, am KIT zu studieren?

Einer der Hauptgründe war, dass es in der näheren Umgebung liegt und ich so einen Umzug vermeiden konnte. Außerdem hat das KIT meinen Wunschstudiengang angeboten.

Findet Ihrer Meinung nach Unterricht statt, aus dem man etwas lernen kann?

Der Lernzuwachs ist von Veranstaltung zu Veranstaltung unterschiedlich, aber ich kann schon sagen, dass ich in jeder Vorlesung viel lerne. Man muss das Gelernte aber auch wiederholen.

Was ist der Unterschied zur Schule?

Der größte Unterschied ist, dass man selbstständig ist. Man muss selbst entscheiden, ob man in die Vorlesung geht, und muss sich selbst die Lernmaterialien suchen und zusammenfassen.

Vermissen Sie die Schulzeit?

Wenn ich zurück auf die Schule blicke, war sie doch sehr bequem, allerdings auch sehr eingeschränkt bei meinen Entfaltungsmöglichkeiten. Deshalb gefällt mir das Universitätsleben doch besser, da die Atmosphäre an der Uni offener und entspannter ist.

Das KIT engagiert sich auch sozial und bietet viele Entfaltungsmöglichkeiten. Zum Beispiel gibt es eine Aktion der Studenten, die bei der Flüchtlingsversorgung mithilft. Das Karlsruher Institut bietet Sportgemeinschaften oder Sprachkurse an. Diese sollen helfen, den Studenten mehr Selbstständigkeit im späteren Leben zu geben. Wie wir schon im Interview erfahren haben, spielt Selbstbestimmung eine große Rolle im Studentenleben eines KIT-Studentens.

Die Autorinnen

besuchen die Klasse 8a der Klosterschule

vom Heiligen Grab.

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Ein Café in Stuttgart untersagt seinen Kunden den Zutritt in Jogginghosen. Wie finden Sie das?

Richtig - Sportkleidung gehört nicht ins Café.
Falsch - das soll jeder selbst entscheiden.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen