http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Parkende Autos versperren Zufahrtsweg
Parkende Autos versperren Zufahrtsweg
16.02.2015 - 16:33 Uhr
Von Ina Hörth, Noelle Eschenbach, Alicia Wagner, Lara Dreixler und Anna-Lena Ströbel

Morgens auf dem Weg zur Schule von der Weißenburgerstraße her - egal ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad - kommen uns Schülern in letzter Zeit vermehrt Autos entgegen. Viele stehen auf dem Zufahrtsweg und parken dort.

Sollte uns nicht garantiert sein, sicher zur Schule zu gelangen? Auf den letzten Metern unseres Schulweges begegnen uns oft zahlreiche Autos, die teilweise den Weg versperren und für uns eine Gefahr darstellen. Seit einiger Zeit gibt es von Schülern des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums Beschwerden, dass die Zufahrtswege von den Kindergarteneltern versperrt werden.

Für das Jugendhaus und die Kindergärten, welche in unmittelbarer Nähe zur Schule stehen, stellt dies kein Problem dar. "Ich drücke immer zwei Augen zu", sagt Mariel Seitz, die Leiterin des Jugendhauses in Durmersheim, in einem Gespräch mit uns. Claudia Fitterer (Foto), die Leiterin des Kindergarten St. Thomas, welcher übergangsweise bis Ende diesen Jahres im Gebäude des Kindergarten Villa Sonnenschein untergebracht ist, findet, dass es eigentlich genügend Parkplätze gäbe, aber auch das Parken auf der Straße stellt für sie noch kein Problem dar. Andererseits nimmt sie ebenfalls wahr, dass manche Eltern vor der Kindergartentür parken. Ob dort ein Parkverbot ausgesprochen wurde oder nicht, weiß sie nicht. Diesen Weg kann man nicht absperren, da er die Zufahrt für Rettungskräfte sowie für die Heizungsanlage unter anderem des Gymnasiums ist.

Rainer Eckert, der Hausmeister des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums, hat beim Schulträger, dem Landratsamt Rastatt, auf die Probleme hingewiesen, bis heute aber noch keine Rückmeldung erhalten. Er warte nur noch darauf, bis etwas passiert, da er vermutet, dass das Landratsamt sich erst einschalten wird, wenn ein Unfall passiert ist, sagt er in einem Gespräch mit uns.

Veronika Laukart, die im Rathaus Durmersheim für die Sachgebiete Personal, Schule und Kindergarten zuständig ist, berichtet, dass viele Eltern die angebotenen Parkplätze nicht nutzen, sondern ihre Kinder direkt vor die Haustür fahren. Deshalb wird voraussichtlich im März dieses Jahres eine Verkehrsschau stattfinden, um die möglichen Unklarheiten zu klären. Wir hoffen, dass diese Maßnahmen Erfolge mit sich bringen werden, damit wir sicherer an die Schule gelangen können.

Die Autorinnen besuchen die Klasse 9c des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums Durmersheim.

Foto: pr

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen