http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Schlechtere Noten durch Smartphones?
Schlechtere Noten durch Smartphones?
06.03.2017 - 10:59 Uhr
Von Fabio Fehlau, Daniel Namyslik, Hakan Ilhan und Nils Weisenburger

Smartphones: Sie sind überall, in der Hosentasche, im Bus, beim Essen - in der Hand. Medien werden jeden Tag genutzt, aber jeder nutzt sie anders: zum Spielen, Bildermachen oder einfach nur zum Telefonieren. Vor allem Jugendliche nutzten diese immer häufiger.

Viele Eltern sehen in Smartphones den Grund für schlechtere Noten. Wie kann man moderne Medien sinnvoll einsetzen, so dass das Lernen nicht beeinträchtigt wird?

Moderne Medien werden von Jugendlichen häufig und falsch genutzt. Wie kann man diese sinnvoll einsetzten?

Zuerst sollte man einmal klären, was man unter sinnvoller Nutzung versteht. Sinnvolle Nutzung könnten zum Beispiel Recherchen für die Schule oder eigene Interessen sein. Viele Leute benutzen die modernen Medien leider auf andere Weise, wie zum Beispiel zum Spielen oder online in sozialen Netzwerken.

Doch genau das beeinträchtigt immer mehr das Lernen in der Schule.

Laut einer Klassenumfrage in einer neunten Klasse des Ludwig-Wilhelm-Gymnasiums in Rastatt werden 53 Prozent der Jungen beim Lernen von Smartphones und Co. gestört. Bei den Mädchen sind es sogar knapp zehn Prozent mehr. Der Grund dafür ist, dass Mädchen im Schnitt vier Stunden pro Tag an elektronischen Medien verbringen. Bei Jungen sind es drei Stunden pro Tag.

Seitdem Smartphones immer populärer werden, sind teilweise die Noten schlechter geworden. Das ist bei 33 Prozent der Jungen der Fall, aber nur bei 12,5 Prozent der Mädchen. An der Umfrage haben 23 Schüler teilgenommen.

Sollten die Eltern also dagegen etwas unternehmen und ihren Kindern die Handys wegnehmen?

Diese Maßnahme könnte durchaus Einfluss auf die Schulnoten haben, jedoch ist es eine schwere Maßnahme, das Smartphone oder den Computer wegzunehmen, und nicht jeder wird daraufhin motiviert zu lernen oder lernt mehr. Auch ist nicht immer das Handy schuld, sondern der schwerer werdende Lernstoff.

Was kann man als Fazit sagen?

Moderne Medien sind nicht immer, aber auch der Auslöser für schlechtere Noten in der Schule. Trotzdem sollte man nicht immer mit den Augen auf dem Smartphone durch die Stadt laufen und es durchgängig benutzen. Es kann eine gute Zeiteinteilung von Lernen und modernen Medien vorgenommen werden.

Die Schüler besuchen die Klasse 9c des Ludwig-Wilhelm-Gymnasiums Rastatt.

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen