http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Fahrradfahrer haben gegenüber Autos meist das Nachsehen
Fahrradfahrer haben gegenüber Autos meist das Nachsehen
15.03.2017 - 11:36 Uhr
Von Henrik Ebinger, Yannik Jungmann und Daniel Rothas

Ein immer wiederkehrendes Problem, auch und gerade in Situationen mit Fahrradfahrern, ist die Sache mit der Vorfahrt. Man fährt beispielsweise mit seinem Fahrrad auf dem getrennten oder gemeinsamen Fahrradweg oder auf dem Fahrradschutzstreifen oder auf der Fahrbahn regelgerecht nahe dem rechten Rand. Plötzlich kommt aus einer Hofausfahrt ein Autofahrer und presst sich, ohne zu gucken sowie meist ohne den Blinker zu betätigen, vor des Radfahrers Nase und fährt dann tönend davon. Dies ist ein klarer Regelverstoß, da Verkehrsteilnehmer, egal wo sie sich gerade bewegen, vor denjenigen, die aus einer Hofausfahrt kommen und sich dann in den laufenden Verkehr einordnen wollen, Vorfahrt haben.

Eine weitere oft vorkommende Situation gibt es an Ampeln, an denen die Autofahrer rechts abbiegen und die Fahrradfahrer geradeaus fahren wollen: Dort nehmen die Autofahrer auf die vorfahrthabenden Fahrradfahrer oft keine Rücksicht. An Kreuzungen ohne Verkehrszeichen tritt oft der Fall auf, dass Autofahrer, die geradeaus fahren, Radfahrern, die links abbiegen wollen, die Vorfahrt nehmen.

Am Morgen im Umkreis von Schulen treten diese Umstände durch oftmals gehetzte Verkehrsteilnehmer in hoher Zahl auf.

Fahrradfahrer werden von manchen Autofahrern als lästiges Übel und nicht als gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer gesehen. Manchmal sind sie es den Autofahrern, die nur an sich selbst denken, Wert, durch Blinken ein Signal zu bekommen. Fahrradfahrer sind "schwächer" als Autos. Sie werden in solchen Szenen oft benachteiligt beziehungsweise missachtet oder auch mal "übersehen".

Jedoch gibt es auch einige Fahrradfahrer, die sich nicht an die entsprechenden Regeln halten. Häufig sieht man Radfahrer ohne Licht oder entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem Gehweg. In vielen Fällen handelt es sich dabei um Leute, die ohne jegliche Kenntnis der StVO trotzdem am geregelten Straßenverkehr teilnehmen (dürfen).

Die Autoren besuchen die Klasse 8 d des Ludwig-Wilhelm-Gymnasiums Rastatt.

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Für eine Mehrheit der Deutschen ist Armut ein großes gesellschaftliches Problem. Glauben Sie, dass die Kluft zwischen Arm und Reich größer wird?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen