http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Modelleisenbahn: Ein aussterbendes Hobby?
Zu den Kunden für Modelleisenbahnen gehören oft ältere Personen. Kinder können sich die Modelle von ihrem Taschengeld meist nicht leisten. Foto: privat
03.04.2017 - 11:39 Uhr

Von Robin Walde, Felix Weiß und Max Winkler

Als begeisterter Modelleisenbahner fällt es zunehmend schwer, Gleichgesinnte zu finden, um sich über dieses Hobby auszutauschen. Ist das ein subjektiver Eindruck?

Um diese Frage zu beantworten, begaben wir, drei Schüler der Klasse R8c der Maria-Gress-Schule Iffezheim, uns auf die Suche nach möglichen Gründen für diese Entwicklung.

Der erste Weg führte uns in die einzige Fachhandlung in Baden-Baden, um hier Erkenntnisse und Eindrücke zu sammeln. Die Betreiberin des Märklin-Shops Baden-Baden beantwortete unsere Fragen. Auf die Frage nach Umsatzrückgängen und der Altersstruktur der Kundschaft formulierte sie: "Der Umsatz ist nahezu gleich geblieben, allerdings stellt der Internetvertrieb eine zunehmende Konkurrenz dar. Zu den Kunden gehören vorwiegend ältere Herren ab 45."

Da stellt sich die Frage: Liegt dies an der Preisentwicklung der vergangenen Jahre? Die Betreiberin analysiert: "Oftmals sind die Preise zu hoch. Selbst Startpackungen sind erst ab rund 400 Euro erhältlich und nicht durch Taschengeld zu finanzieren." Hier ergibt sich die Frage: Was tun Hersteller, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken? Die Unternehmerin führt aus: "Es gibt Produkte von Märklin, die der Spielfreude von Kindern entgegenkommen, diese sind beispielsweise mit bedienerfreundlichen Magnetkupplungen ausgestattet."

Auf die Frage nach anderen Einflussfaktoren antwortet die Betreiberin: "Ein weiter Grund sind die Konkurrenten PC und iPhone, die in die Kinderzimmer Einzug gehalten haben, aber auch Platzprobleme stellen ein Hemmnis beim Ausleben dieses Hobbys dar."

Eine Lösung wäre deshalb, wenn Entwickler die Kosten im Auge behielten und taschengeldfreundliche Modelle herstellten, die weniger detailverliebt sind. Auch ein Angebot in Form einer Arbeitsgemeinschaft an unserer Schule könnte technikbegeisterte und kreative Schüler anlocken.

Die Autoren besuchen die Klasse R8c der Maria-Gress- Schule in Iffezheim.

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Für eine Mehrheit der Deutschen ist Armut ein großes gesellschaftliches Problem. Glauben Sie, dass die Kluft zwischen Arm und Reich größer wird?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen