http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Die meisten Rosen erhalten Mädchen
Die meisten Rosen erhalten Mädchen
04.04.2017 - 11:55 Uhr
Von Maja Fessenmeier, Valentina Petrelli

und Melania Amodei

Passend zum Valentinstag hat die Klasse R8b der Maria-Gress-Schule in Iffezheim am 14. Februar einen Rosenverkauf gestartet. Sie wollten den anderen Menschen zum einen damit eine Freude machen. Da aber in allen achten Klassen auch ein WVR-Projekt stattfindet, haben sie zum anderem die Chance genutzt, um damit Geld für die Abschlussfahrt zu verdienen.

Es wurden 172 Rosen verkauft, der Großteil ging an Mädchen. Da die Rosen noch frisch und schön aussehen sollten, wurden sie am Tag vor Valentinstag bestellt und erst früh morgens am 14. Februar abgeholt. Jeder, der eine Bestellung gemacht hatte, um jemanden eine Rose zu schenken, konnte aussuchen ob er die Blume anonym oder mit Namen verschicken wollte. Darüber hinaus musste man sich entscheiden, ob man eine rote oder eine weiße Rose verschenken wollte. Die meisten blieben traditionell bei den roten Rosen.

Die Interessenten bezahlten und bekamen einen Bestellzettel. Als die Rosen ankamen, wurden diese mit einem Zettel versehen. Auf dem stand, an wem die Rose gehen sollte.

Die Autorinnen besuchen die Klasse 8a der Maria-Gress-Schule in Iffezheim.

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Ein Café in Stuttgart untersagt seinen Kunden den Zutritt in Jogginghosen. Wie finden Sie das?

Richtig - Sportkleidung gehört nicht ins Café.
Falsch - das soll jeder selbst entscheiden.
Ist mir egal.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen