http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Lebensgefährlicher Stromschlag
Lebensgefährlicher Stromschlag
06.04.2017 - 11:13 Uhr
Von Nico Bender

Die Bundespolizei besuchte jüngst für zwei Schulstunden die Realschule Durmersheim und stellte den vier Klassen der Stufe acht unter anderem die Gefahren im Straßenbahnverkehr dar. Dabei gab sie uns Tipps, wie wir Unfälle oder Geldstrafen vermeiden können. Außerdem schauten wir auch verschiedene Filme an, die gefährliche Situationen beschreiben.

Es gab verschiedene Themen wie zum Beispiel die Gefahren im Straßenbahnverkehr oder die Gefahren rund um den Strom. Ein ICE braucht beispielsweise 2,3 Kilometer zum Abbremsen. Dies entspricht ungefähr der Strecke von Durmersheim nach Bietigheim. Zum Thema Gefahren im Straßenbahnverkehr wurden zwei verschiedene Filme gezeigt. Einer handelte von einem Mädchen, das beim "Selfie-Machen" tödlich verunglückte. Der zweite Film berichtete von einem Mann, der beim Überqueren der Schienen aufgrund von Unachtsamkeit vom Zug erfasst wurde, beide Beine verlor und deshalb über zwei Jahre im Krankenhaus verbringen musste.

Ein weiteres Thema war der Vandalismus an Haltestellen. Aufgrund dieser sinnlosen Zerstörungswut entstehen jährlich Schäden von rund 50 Millionen Euro, für welche der Staat beziehungsweise indirekt der Bürger aufkommen muss.

Zum Thema Stromleitungen lernten wir, dass man mindestens 1,50 Meter von den Stromleitungen über den Bahnen Abstand halten muss. Auch ohne Berührung der Leitungen kann man schon einen Stromschlag bekommen. Auf so einer Leitung sind 15 000 Volt. So einen Stromschlag kann man nicht überleben.

Der Autor besucht die Klasse 8b der Realschule Durmersheim.

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Temperaturen klettern laut Vorhersage im Laufe der Woche auf 16 Grad. Machen Ihnen die Temperaturschwankungen zu schaffen?

Ja.
Nein.
Ab und zu.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen