http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Mit dem Fahrrad durch Baden-Baden - Ein Kommentar
Mit dem Fahrrad durch Baden-Baden - Ein Kommentar
18.04.2017 - 10:44 Uhr
Von Christoph Ullrich

Baden-Baden - In Baden-Baden sieht man sich als Fahrradfahrer viel Konkurrenz ausgesetzt: Taxen, Pferdekutschen, Busse, Autos, Zwei- und jede Menge Vierbeiner. Jeder beansprucht seinen Platz im Verkehrsleben. Durch die Tallage konzentriert sich der meiste Verkehr in die schmale Talsohle. Entlastung und Senkung des Lärmpegels in der Innenstadt brachte bereits der Michaelstunnel. Dennoch scheint für Fahrradfahrer ein befriedigendes Konzept zu fehlen. Warum?

Bisher scheint die Stadt Baden-Baden viel unternommen zu haben, etwa der Aktionstag Stadtradeln 2014, einen durchgehenden Fahrradweg von Baden-Oos bis Geroldsau. Trotzdem fällt einem Baden-Baden als Fahrradstadt nicht unbedingt ins Auge. Dies liegt sicherlich auch daran, dass ein durchgehender Fahrradweg nicht gerade ein Fahrradwegenetz darstellt. Weicht man von dem einzigen Fahrradweg ab, befindet man sich im Fahrradniemandsland.

Dabei würde Baden-Baden ein umweltfreundliches Transportmittel gut zu Gesicht stehen, erreichen im Sommer die Feinstaubwerte doch immer Spitzenbereiche. Auch für Touristen wäre die Möglichkeit die Kurstadt mit dem Fahrrad zu erkunden sicherlich reizvoll. Hier kommen wir aber zu einem Kernproblem der Stadt: Baden-Baden ist und bleibt nun mal hügelig und damit schwer mit dem Fahrrad zu erkunden.

Hier könnte jetzt aber ein Konzept mit Elektrofahrrädern Abhilfe leisten - plötzlich spielen Hügel keine Rolle mehr. Damit dies Touristen aber auch erkennen können, sollten nicht nur die Fahrradwege um Baden-Baden herum gut ausgeschildert sein, sondern auch Touren innerhalb des Stadtgebietes mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten ausgewiesen werden.

Schließlich begründet sich ein Ruf der Kurstadt als Fahrradmetropole auf historischen Fakten. Endete doch die 2. Fahrradtour der Weltgeschichte überhaupt hier in Baden-Baden. Der Erfinder des Fahrrades selbst - Freiherr Karl von Drais - lenkte 1817 sein Gefährt von Gernsbach nach Baden-Baden. Wie er aber übrigens zurückkam, ist nicht verbürgt.

Der Autor besucht die Klasse 8b des Gymnasiums Hohenbaden.

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen