http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Mehr Speed aus eigener Hand
Mehr Speed aus eigener Hand
20.03.2018 - 15:39 Uhr
Von Taskin Gündogan

und Gianluca Delli Gatti

Bühl - Im Allgemeinen ist Tuning nichts anderes als individuelle Veränderungen an Kraftfahrzeugen und Motorrädern. Es werden hauptsächlich die optischen und akustischen Designs verändert. Allerdings ist nicht alles erlaubt, da die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) Dinge wie Änderung der Fahrzeugart, Verkehrsgefährdungen, Verschlechterung von Abgas- beziehungsweise Geräuschverhalten oder die Nicht-Durchführung der Anbauabnahme nicht gestattet. Der Spaßfaktor beim Tunen ist trotz Hemmung (durch das Gesetz) immer da, und es macht einen selbst auch stolz zu sehen, dass man mit eigenen Händen sein Auto schneller gemacht hat.

Wir sehen im Tuning eigentlich kein Problem, jedoch sollte alles in einem regelgerechten Rahmen vorgehen, da sonst auch Menschenleben in Gefahr sind.

Die Autoren besuchen die Klasse 9d des Bühler Windeck-Gynmasiums

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Streit in der Union über Zurückweisungen von Migranten an den Grenzen ist vertagt. Glauben Sie, dass CDU und CSU noch zu einer Einigung finden?

Ja.
Nein.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz