http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Italienischer Fußballspieler unerwartet verstorben
Italienischer Fußballspieler unerwartet verstorben
09.04.2018 - 10:51 Uhr
Von David Meier

Davide Astori, Kapitän des italienischen Fußballclubs AC Florenz, wurde am Sonntag, den 4. März in einem Hotelzimmer im italienischen Udine tot aufgefunden. Der Italiener wurde nur 31 Jahre alt. Ursache für Astoris Tod ist nach Behördenangaben ein plötzlicher Herzstillstand. Im Augenblick hat Staatsanwaltschaft von Udine die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung aufgenommen. "Wir müssen ergründen, ob Astoris Tod ein tragischer Vorfall ist, oder ob jemand hätte bemerken sollen, wie es um ihn gesundheitlich stand", sagte der Staatsanwalt von Udine, Antonio De Nicolo, laut Medienangaben.

Der Verband sagte umgehend alle Sonntagsspiele der Serie A und Serie B ab. Alle italienischen Nationalteams laufen in Trauerflor auf. Der AC Florenz und Cagliari Calcio verkündeten am 6. März, aus Gedenken an Astori, seine Rückennummer 13 nicht mehr zu vergeben. Bei den anstehenden Spielen der Champions League und der Europa League sollen Schweigeminuten abgehalten werden. Die ganze Fußballwelt zeigt sich tief betroffen von Astoris Tod. Viele ehemalige und aktuelle Vereins- und Nationalmannschaftskollegen Astoris trauerten in den Sozialen Medien um einen geschätzten Kollegen, Spieler und Menschen.

Astori begann seine Karriere 2001 in der Jugend des Italienischen Erstligisten AC Mailand. Sein Debüt in der Italienischen Ersten Liga gab er 2008 für Cagliari Calcio, für das er 174 Spiele absolvierte. Er spielte unter anderem für den AS Rom, und zuletzt beim AC Florenz, wo er auch Kapitän war. Außerdem hatte er 14 Einsätze für die italienische Fußball-Nationalmannschaft.

Der Autor besucht die Klasse 9c des Markgraf- Ludwig-Gymnasiums.

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In Kanada ist seit kurzem Cannabis als Genussmittel zugelassen. Pro Person darf man 30 Gramm besitzen. Sollte Kiffen auch in Deutschland erlaubt sein?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz