http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Bitola - Versöhnung mit den Juden
Bitola - Versöhnung mit den Juden
09.04.2018 - 11:18 Uhr
Von Raphael Hochdörffer

"Bitola - Versöhnung mit den Juden": Das Projekt ist ein von Staat und Kirche finanziertes Projekt, welches die Aufarbeitung eines ungepflegt und unbeachteten jüdischen Friedhofs beinhaltet. Das hier näher beschriebene Event ist der Abschluss des Projekts.

Das Projekt war rein ehrenamtlich und wurde von Herr Pfarrer Scholz und Herrn Abel mitorganisiert.

Die Gruppen waren unterschiedlich. Iin den Sommercamps, in denen der Friedhof im Mittelpunkt stand, waren 20 bis 25 Personen (rund 75 Prozent waren zwischen zwölf und 20 Jahren alt). Im Abschlussteil, wo die Stadt und ihre jüdischen Bewohner im Mittelpunkt standen, waren wir dann 22 Personen (circa 60 Prozent waren zwischen 14 und 21 Jahren).

Das Projekt fand, wie der Name schon sagt, in Bitola statt. Dies ist eine Stadt (circa 75000 Einwohner, Stand: 2002) in Mazedonien nahe Griechenland, aus der rund 3400 in einer Nacht deportiert wurden.

In Bitola hatten wir eine mazedonische Partner-Jugendgruppe, die Gruppe half uns bei dem Projekt und wir unternahmen viel miteinander.

Unsere Abschlussreise vom 7. März bis zum 11. März führte uns in viele Ecken der Stadt und des Landes selbst. Wir besichtigten zwei Klöster, ein Männer- und ein Frauenkloster. Wir lernten mehr über die Kultur und lernten auch landestypische Spezialitäten kennen.

An zwei Abenden fand für uns eine Party und ein Konzert statt. Auch die Bürgermeisterin der Stadt haben wir besucht, sogar ein Botschafter ist für uns angereist. Und am letzten Tag nahmen wir (wie im Bild zu sehen) am "March of Living" teil, welcher zum Gedenken an die deportierten Juden veranstaltet wurde.

Zum Schluss besuchten wir sogar noch den Friedhof, dieser sah im Vergleich zum Sommer, ganz anders aus.

Mir persönlich gefiel das Projekt sehr. Man konnte neu Freundschaften knüpfen und fand mehr über den Holocaust heraus.

Der Autor besucht die Klasse 9c des Markgraf-Ludwig-Gymnasiums.

BeiträgeBeitrag schreiben 
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Gut zwei Drittel der Deutschen schlemmen einer Umfrage zufolge an Weihnachten ohne schlechtes Gewissen. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ich halte mich generell zurück.
Ich esse immer worauf ich Lust habe.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz