Bester Newcomer: Nico Santos

Emilia Zeitvogel und Nico Santos bei ihrem Treffen beim ZDF-Fernsehgarten in Mainz.  Foto: Zeitvogel

Von Emilia Zeitvogel, Melina Rheinschmitt und Tim Stucke

Baden-Baden - Noch vor ein paar Monaten kannte fast niemand den Sänger und Songwriter Nico Santos. Dabei hat er viele Lieder für Mark Forster, Sarah Connor, Lena Meyer-Landrut, Shindy, Helene Fischer und viele andere Musiker geschrieben. Auch seine eigene Single "Home" schaffte es in die Charts. Doch sein größter Erfolg ist seine neue Single "Rooftop". Fast jeden Tag ist diese im Radio zu hören.

Am 23. März wird er dafür als "bester Newcomer" beim Radio-Regenbogen-Award im Europa-Park geehrt. Radio Regenbogen verleiht in dieser Veranstaltung jedes Jahr Preise in den Bereichen Musik, Film und Fernsehen.

Nico Santos wurde 1993 in Bremen geboren. Schon nach wenigen Monaten wanderten seine Eltern mit ihm nach Mallorca aus. Mit richtigen Namen heißt er Nico Wellenbrink. Sein Lieblingssänger ist Romeo Santos. Deshalb wurde er in seiner Schule immer Santos oder Santi genannt. Daraus entstand der Künstlername Nico Santos. Auf Mallorca machte er sein Abitur und arbeitete im Robinson Club (einem Hotel auf Mallorca). Danach studierte er Master of Engineering, brach dieses Studium aber schon nach einem halben Jahr ab, um sich der Musik zu widmen. Doch auch schon in Spanien hat er Musik gemacht. Dort schrieb er die beiden Lieder "eres perfecta" und "Over", die er mit seinem Vater aufnahm und veröffentlichte.

Nach der Schule zog er nach Köln. Er lernte seinen Kumpel B-Case kennen, der Produzent und DJ ist. Zusammen nahmen sie die Lieder "Feel it" (2013), "Lucky L", "Won't let fall" und "Symphony" (2014) auf. Kurz darauf zog er nach Berlin, weil er meinte, dass dort die kritischsten Musiker lebten und er von ihnen viel lernen würde. 2015 schrieb er "It's gonna be alright" und "Here comes the sun" für den Film "Fack ju Göhte 2" und das Lied "Holding on".

In Köln hatte er außerdem seinen Kumpel Tobias Topic kennengelernt. Dieser ist DJ und Produzent. Er hat außerdem ein eigenes Aufnahmestudio. 2016 brachten die beiden zusammen den Song "Home" heraus, der sogar in die Charts kam. Außerdem schrieb er in diesem Jahr noch die beiden Lieder "Waterfalls" und "More than a friend" mit dem berühmten DJ Robin Schulz, der auch ein Kumpel von ihm ist. Für Mark Forster schrieb er das Lied "Wir sind groß", welches auch sofort in die Charts kam.

2017 wollte Nico Santos seine ganz eigenen Songs schreiben. Zuerst veröffentlicht er das Lied "Goodbye to love" und ein paar Monate darauf "Rooftop". Dieses ist, wie schon am Anfang des Artikels erwähnt, sein berühmtestes Lied. Dieses Jahr möchte er seine erste eigene CD veröffentlichen.

Das Santos in regem Austausch mit seinen Fans steht, durfte die MLG-Schülerin Emilia Zeitvogel erleben, die durch seinen Auftritt beim SWR-3-New-Pop-Festival 2016 in Baden-Baden auf ihn aufmerksam wurde. Im Mai 2017 trafen sich Zeitvogel und Santos sogar persönlich beim ZDF-Fernsehgarten in Mainz. Zudem steht Zeitvogel regelmäßig mit dem Newcomer telefonisch in Kontakt.

Die Autoren besuchen die Klasse 9b des Markgraf-Ludwig-Gymnasiums.

zurück