Statement setzen im Hexenkessel

Statement setzen im Hexenkessel

Von Oscar Ruf, Fabio Lang und Raphael Schenkel

Bayern München muss heute, am 14. März, im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Besiktas Istanbul ran (ZDF; 18 Uhr). Die Bayern sind klarer Favorit, da sie das Hinspiel mit 5:0 für sich entscheiden konnten. Bayerns Trainer Heynckes kann dabei auf fast alle seine Stars zurückgreifen. Einzig auf Coman (Syndesmosebandriss) und Tolisso (Schienbeinprellung) muss er dabei verzichten. Auch Nationaltorhüter Manuel Neuer, welcher sich nach einem Haarriss im Sommer noch immer im Aufbautraining befindet, fehlt.

Gegner Besiktas Istanbul muss lediglich auf Abwehrchef Pepe und den rotgesperrten Vida verzichten. Doch ausgerechnet Heynckes selbst sorgte mit seiner Aussage, er habe nie gesagt, dass er definitiv Ende Juli aufhören wird, für Verwunderung. Auf Nachfrage eines Journalisten verwies er darauf, er habe lediglich betont, dass es keine Abmachung über den Sommer hinaus gebe. Während der deutsche Rekordmeister am Wochenende schon den sechsten Meistertitel in Folge perfekt machen könnte, müssen sie auch international gute Ergebnisse liefern. Gerade im Moment, wo die anderen deutschen Teams auf internationaler Ebene erheblich schwächeln, müssen die Bayern im Hexenkessel in Istanbul das richtige Zeichen setzen.

Die Autoren besuchen die Klasse 8b der Klosterschule vom heiligen Grab.

zurück