Röhrchen für Zirkus

Röhrchen für Zirkus

Von Linus Melcher

Baden-Baden - Rund 150Eltern und Schüler der Grundschule Haueneberstein versammelten sich am 17.März im Balger Wald, um dort Plastikröhren einzusammeln. Diese waren verwendet worden, um Baumsetzlinge vor Wildverbiss zu schützen.

Der Leiter des städtischen Forstamts, Thomas Hauck, erklärte: "Nach dem Sturm Lothar 1999 wurden über 400000 dieser Röhren aufgestellt, um den Baumbestand wieder aufzubauen." Für jede eingesammelte Röhre bezahlt das städtische Forstamt Baden-Baden 25 Cent an den Förderverein der Grundschule Haueneberstein. "Dies ist wesentlich billiger, als wenn die Röhren durch die städtischen Waldarbeiter abgebaut würden. Dies würde mehr als doppelt so viel kosten", berichtete Martin Melcher, Elternbeiratsvorsitzender der Grundschule, selbst Förster und Ideengeber der Aktion.

Die Grundschule Haueneberstein sammelt das Geld für ein einwöchiges Zirkusprojekt im Juli dieses Jahres. Bei der ersten Aktion dieser Art im Oktober 2017 wurden circa 1700 Euro eingenommen. "Es ist eine schöne Aktion und beide Seiten profitieren davon", sagte die Rektorin der Grundschule, Heike Walz-Fettig. Bei der Aktion am Samstag wurden insgesamt 8700 Plastikröhren eingesammelt und damit rund 2200 Euro verdient.

Der Autor besucht die Klasse 9c des Markgraf-Ludwig-Gymnasiums.

zurück