Fasching: Ein traditionelles Fest oder ein Fest des Betrinkens?

Fasching: Ein traditionelles Fest oder ein Fest des Betrinkens?

Von Aline Getto, Anna Burkart und Ilayda Barlas

Baden-Baden - Vertreibung der bösen Geister, oder bei der Feierei mit seinen gleichaltrigen Freunden eine lustige Zeit verbringen? Fastenzeit nutzen oder einfach nur Alkohol konsumieren? In der Faschingszeit gibt es unterschiedliche Meinungen zu der sogenannten "fünften Jahreszeit".

Es ist wieder soweit, die fünfte Jahreszeit hat begonnen und überall finden Umzüge oder Faschingssitzungen statt. Doch wieso feiert man eigentlich Fasching, Karneval oder hierzulande Fastnacht genannt? Ursprünglich dachten die Menschen sie können mit ihren vielfältigen Kostümen und Verkleidungen die bösen Geister und den Winter vertreiben und den Frühling herbeibringen. Der Karneval ist ein christliches Fest, welches bis zum Aschermittwoch andauert, darauf folgt der Beginn der 40-tägigen Fastenzeit. Doch mal ehrlich, wen interessiert das so genau?

Jugendliche gehen häufig mit gleichaltrigen Freunden auf Umzüge, um Spaß zu haben und zu feiern. Dazu gehört auch Alkohol und das ist ein großes Problem, denn viele überschätzen die Menge an Alkohol und kennen ihre eigenen Grenzen nicht. Der zu große Konsum von Alkohol, den sie aufgrund ihrer Minderjährigkeit oft von älteren Freunden oder Geschwistern erhalten, kann schlimme Folgen mit sich ziehen. Da für viele Jugendliche Alkohol zu Fasching als "Stimmungsmacher" dazugehört und es einem Selbstbewusstsein verleiht, ist es für viele undenkbar "Nein!" zu Alkohol zu sagen.

Aus diesen Gründen gibt es auf fast allen Umzügen, wie auch in Varnhalt (Baden-Baden, Baden-Württemberg) von der Stadt vorgeschriebene Sicherheitsmaßnahmen gegen den zu großen Alkoholmissbrauch, insbesondere unter Jugendlichen, wie zum Beispiel strengere Taschenkontrollen und mehr Sicherheitspersonal. Trotz strengeren Sicherheitsmaßnahmen kann der Alkoholkonsum am Varnhalter Umzug jedoch nicht ganz verhindert werden, dennoch haben viele Besucher des Faschingsumzugs ein besseres Gefühl, wenn mehr und konsequenter kontrolliert wird.

Die Autorinnen besuchen die Klasse 9a des Markgraf-Ludwig-Gymnasiums.

zurück