Handwerker drängen sich auf
Handwerker drängen sich auf
Rastatt (red) - Regelrecht aufgedrängt haben sich Handwerker mit ihrer Arbeit bei einem Senior aus Rastatt. Am Montag gegen 14 Uhr suchten sie den Mann an seinem Anwesen in der Weststadt auf, um eine Dachrinne seines Hauses zu reparieren. Der Senior versuchte wohl dem Quartett klarzumachen, dass er diese Reparatur nicht wünsche.

Wider den Willen des Mannes hätten die vermeintlichen Handwerker dennoch mehrere Teile an der Dachrinne des Hauses ausgetauscht und anschließend die Bezahlung eingefordert, teilt die Polizei mit. Um diese begleichen zu können, begleiteten sie ihn zu seiner Bank und nahmen das abgehobene Geld in Höhe von 2.500 Euro anschließend an sich. Da der Senior mit der Leistung nicht zufrieden war und sich etwas überrumpelt fühlte, entschied er sich später den Beamten des Polizeireviers in Rastatt von den vermeintlichen Handwerkern zu berichten. Die Polizei ermittelt.

Symbolfoto: dpa