Einblicke in üppige Tischkultur
Einblicke in üppige Tischkultur
Rastatt (red) - Die Verschwendungssucht barocker Fürsten ist Legende - besonders bei Festessen bot man auf, was man konnte. Tafeleien waren Zeremonien, bei denen die Tischkultur genauen Gesetzen unterlag. Es entstanden Gesamtkunstwerke, in denen sich Musik, Tanz, Dramaturgie, Malerei und natürlich Kochkunst vereinigten.

Auf dem Tisch standen erlesene Kostbarkeiten: Porzellan, Tafelaufsätze aus Silber und Gold, Tischbrunnen und Zuckerskulpturen. Die ausgefallenen Speisen reichten von "Pfau mit Trüffel und gebackenen Frösch" bis zu "Indianischen Hennen". Die Führung "Pfau mit Trüffel und gebackene Frösch - Zeitreise in die barocke Tafelkultur" findet am Pfingstmontag, 21. Mai, 14.30 Uhr, im Schloss Favorite statt. Erwachsene zahlen zwölf Euro, Ermäßigte sechs Euro. Anmeldung unter (0 62 21) 6 58 88 15.

Foto: red/av