Gänge verwechselt: Lkw setzt zurück
Gänge verwechselt: Lkw setzt zurück
Rastatt (red) - Eine folgenschwere Verwechslung hat am Donnerstagvormittag an der Kreuzung der L77a mit der B3 bei Rastatt zu einem Unfall geführt. Eine Lkw-Fahrerin legte versehentlich den Rückwärtsgang ein - mit weitreichenden Folgen.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte die Frau beim Anfahren vermutlich den Vorwärts- mit dem Rückwärtsgang verwechselt. Daher setzte das Schwergewicht der 54-Jährigen zurück, statt über die Kreuzung zu fahren.

Der Lkw krachte zunächst auf einen Opel, der hinter ihm stand. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen Ford geschoben. Verletzt wurde niemand. Es entstand aber ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz