Unfallflüchtiger gestellt
Unfallflüchtiger gestellt
Baden-Baden (red) - Nach einem Unfall auf der B3 am Dienstagmorgen konnte der im Anschluss flüchtende LKW-Fahrer in einem nahe gelegenen Industriegebiet durch die Polizei aufgespürt werden.

Gegen 10.55 Uhr war der 49-jährige Fahrer eines Sattelzuges auf der B3 in Richtung Sandweier unterwegs. Als er an der Ampelanlage zur L67 bemerkte, dass er sich falsch eingeordnet hatte, setzte er kurzerhand rückwärts und schob dabei den KIA einer 34-Jährigen auf den Opel eines 27-Jährigen.

Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro verursacht

Beide standen zu diesem Zeitpunkt hinter dem Lkw an der roten Ampel. Trotz des Schadens von rund 5.000 Euro und dem Hupen der Beteiligten, setzte der Berufskraftfahrer seine Fahrt fort.

Den Beamten des Polizeireviers Baden-Baden gelang es, den Mann und seinen 40-Tonner in einem naheliegenden Industriegebiet zu finden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz