BMW-Fahrer mit Blaulicht unterwegs
BMW-Fahrer mit Blaulicht unterwegs
Karlsruhe (red) - Mit einem im Kühlergrill eingebauten Blaulicht hat ein Autofahrer am Montag auf der A8 Aufsehen erregt. Der BMW-Fahrer hatte sich dadurch offenbar den Weg auf der Autobahn freimachen wollen. Die Polizei sucht Verkehrsteilnehmer, die eventuell gefährdet worden sind.

Ein Autofahrer hatte gegen 16.30 Uhr die Polizei verständigt, nachdem er und vier weitere Fahrzeuge in Höhe Pforzheim von dem BMW rechts überholt worden waren.

Der Anrufer verfolgte den Wagen daraufhin in Richtung B10/A 65 bis nach Rheinland-Pfalz. Zwischen der Rheinbrücke Wörth und der Abfahrt Wörth-Maximiliansau überholte der silberne BMW erneut ein Auto rechts.

Die Polizei Germersheim konnte das Fahrzeug schließlich stoppen. Tatsächlich hatte der Fahrer und Halter des Fahrzeugs verbotswidrig ein Blaulicht in sein Auto eingebaut. Die Beamten stellten das Blaulicht sicher. Zudem wurde gegen den Fahrzeugführer ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Die Staatsanwaltschaft prüft weitere Straftatbestände. Die Polizeiinspektion Germersheim bittet Autofahrer, welche durch den Fahrer des silbernen 3er-BMW mit dem Kennzeichen "GER-G..." auf den genannten Streckenabschnitten gefährdet wurden, oder das geschilderte Fahrverhalten beobachtet haben, sich bei der Polizeiinspektion Germersheim unter der Telefonnummer (0 72 74) 95 80 oder per E-Mail unter pigermersheim@polizei.rlp zu melden.

Symbolfoto: dpa