Polizei warnt vor Trickdieben
Polizei warnt vor Trickdieben
Baden-Baden/Bühl/Rastatt/Offenburg (red) - In den vergangenen vier Tagen wurden Senioren in Mittelbaden vermehrt Opfer dreister Trickdiebe. In den allermeisten Fällen wurden die oft betagten Passanten auf Supermarktparkplätzen übers Ohr gehauen. Während die Art und Weise des Vorgehens der Betrüger im Detail variierte, so hat das Treiben doch immer dasselbe Ziel: Die Langfinger wollen möglichst schnell und unbemerkt an das Bargeld ihrer arglosen Opfer gelangen.

Am 13. November, beispielsweise wurden drei Senioren in Oberkirch und Offenburg bestohlen. Die Opfer im Alter zwischen 73 und 84 Jahren wurden dabei immer um Wechselgeld für ein Parkticket gebeten. Hierbei gelang es den Dieben zunächst unbemerkt, in die Portemonnaies ihrer Opfer zu greifen. Drei Tage zuvor registrierte die Polizei fünf ähnlich gelagerte Fälle vor Supermärkten in Offenburg, Rastatt, Baden-Baden und Bühl.

Ob dieselben Personen für die Taten verantwortlich sind, ist unklar. Der bei den genannten Delikten entstandene Gesamtschaden beträgt über 1.000 Euro.

Polizei gibt wertvolle Tipps

Die Polizei warnt vor den Trickdieben und gibt folgende Tipps, um nicht selbst Betrugsopfer zu werden:

Begegnen Sie Fremden gegenüber mit gesundem Misstrauen.

Lehnen Sie Wechselgeldanfragen im Zweifel ab.

Wenn es doch zum Diebstahl gekommen ist, melden Sie den Vorfall direkt an die Polizei.

Weitere Informationen gibt es unter www.polizei-beratung.de und www.polizei-dein-partner.de.

Symbolfoto: red