Ersthelfer bergen lebensgefährlich verletzten Motorradfahrer
Ersthelfer bergen lebensgefährlich verletzten Motorradfahrer
Ettlingen (red) - Ein Motorradfahrer ist am Dienstagnachmittag auf der Landstraße zwischen Schöllbronn und Völkersbach gestürzt. Der 20-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Karlsruher Klinik geflogen werden.

Der junge Mann war um 14.50 Uhr mit seiner Suzuki-Maschine in Fahrtrichtung Völkersbach unterwegs, als er in einer Rechtskurve alleinbeteiligt zu Fall kam. Während sein Kraftrad noch vor dem entgegenkommenden VW-Golf ins Gelände rutschte, wurde er selbst schwer verletzt mit seinem kompletten Körper unterhalb des Fahrzeugs der 47 Jahre alten Fahrerin eingeklemmt.

Autofahrerin erleidet Schock

Vier Ersthelfer reagierten sofort: Unter gemeinsamer Kraftanstrengung gelang es ihnen, den Golf auf die Seite zu heben und schließlich auf das Dach umzuwerfen. Der Kradfahrer war laut Polizei nur kurzzeitig ansprechbar und wurde sofort ins Krankenhaus geflogen. Die VW-Fahrerin erlitt einen schweren Schock.

Nach aktuellem Stand befindet sich der junge Mann nicht mehr in Lebensgefahr. Es entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro. Die vom Unfall betroffene Landstraße 613 musste bis zur Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt werden.

Symbolfoto: dpa