Mann starb an Rauchgasvergiftung
Mann starb an Rauchgasvergiftung
Achern (red) - Der 38 Jahre alte Mann, der vergangenen Freitag in Achern bei einem Gebäudebrand ums Leben gekommen ist, ist an einer Rauchgasvergiftung gestorben. Das ist das Ergebnis einer rechtsmedizinischen Untersuchung, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Die Ermittlungen zu dem Brand in der Illenauer Straße sind damit weitestgehend abgeschlossen. Ein Verschulden Dritter am Tod des zuletzt wohnsitzlosen Mannes kann ausgeschlossen werden.

Die Untersuchungen der Kriminaltechniker am Fundort lassen vermuten, dass das Feuer durch den später Verstorbenen mit großer Wahrscheinlichkeit selbst entfacht wurde und anschließend außer Kontrolle geriet. Der Schaden an dem zuletzt leerstehenden Kasernengebäude kann nicht beziffert werden.

Symbolfoto: dpa