Spielplatz erhält neue Elemente
Die beauftragte Spezialfirma installiert die neuen Spielgeräte auf dem Platz in der Buchenstraße.  Foto: Vetter
Rastatt (fuv) - Der Spielplatz an der Ecke Oberwald-/Buchenstraße wurde im Juli vergangenen Jahres eingeweiht. Während der vergangenen Tage erfuhr der beliebte Tummelplatz für Kinder eine Aufrüstung. Es ist nicht der einzige Spielplatz, der für das Frühjahr flott gemacht wird.

Wer am Spielplatz gegenüber der Heilig-Kreuz-Kirche in der Rheinau vorbeikommt, sieht dort fast immer Kleinkinder spielen. Der Platz wurde für die Kleinsten und für Kinder bis ins beginnende Schulalter angelegt und ist äußerst beliebt. Nun wurden die Spielgeräte um eine Kleinkinder-Kombianlage, einen Sitzkreisel und eine Wippe ergänzt. Im Bereich der Hangrutsche und des Rampenaufstiegs betonierte die mit den Spielplatzarbeiten beauftragte Firma eine nicht stabile Hangböschung. Später sind Kletterhilfen vorgesehen.

An weiteren Spielplätzen im Stadtgebiet wurde und wird nachgerüstet, ausgetauscht und saniert. Am Bittlerweg können sich die Kids auf einen neuen Stehkreisel freuen; außerdem wurde dort eine Federwippe umgesetzt. Neue Anbaurutschen installierte die Firma in der Ottersdorfer Waldstraße und auf dem Schulspielplatz in Niederbühl. Dort wird auch das Rodeoboard ausgetauscht. Weiter anstehende Arbeiten sind die Sandkastensanierung an der Murgstraße bei der Schließbrücke und das Aufstellen von Baumstämmen im Grünzug in Rheinau-Nord. An den Baumstämmen kann die Gemeinwesenarbeit dann die von ihr angeschaffte Slackline anbringen.

Über 100 Spielgelegenheiten gibt es im Stadtgebiet, von denen etwa 80 öffentlich sind, rund 20 befinden sich in Kindergärten. Die städtischen Anlagen und Geräte werden jährlich überprüft und bei Bedarf instand gesetzt, Spielgeräte werden ausgetauscht oder die Spielplätze erhalten - wie jetzt in der Buchenstraße - zusätzlich weitere Geräte.

Foto: Frank Vetter