Landratsamt befragt Bürger
Wie beurteilen die Bürger die Dienstleistung des Landratsamts Rastatt? Das soll eine Studie erforschen.  Foto: Archiv
Rastatt (red) - Wie beurteilen die Bürger aufgrund ihrer Erfahrungen die Dienstleistung des Landratsamts Rastatt? Welche Stärken und Schwächen zeigen sich aus Sicht der Kundschaft? Über diese und andere Aspekte soll eine Kundenbefragung Aufschluss geben, die am 26. Februar star-tet.

Die Landkreisverwaltung hat das größte deutsche Marktforschungsinstitut GFK in Nürnberg beauftragt, mehr als 500 telefonische Interviews durchzuführen und zu bewerten. Angerufen werden Bürger, die in den vergangenen Monaten Kontakt mit dem Landratsamt hatten.

Nach einem in den vergangenen Jahren erfolgten Reformprozess, in dem sich das Landratsamt zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen entwickelt habe, will die Behörde das Image bei ihren Kunden erfassen und Erkenntnisse über die Bedürfnisse und Wünsche gewinnen. Laut Landrat Jürgen Bäuerle ist die Kundenbefragung ein Instrument des Qualitätsmanagements und eine wichtige Grundlage für weitere Maßnahmen zur Optimierung des Services und der Arbeitsabläufe. Er bittet die Bürger, den Anruf aus Nürnberg entgegenzunehmen, eine Viertelstunde Zeit einzuräumen und die Aktion zu unterstützen. Die Landkreisverwaltung hat dem Institut rund 6000 Kontaktdaten überlassen. Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit wurde eingebunden, betont das Landratsamt.

Archivfoto: red