Rollerfahrerin stürzt in Gernsbach
Rollerfahrerin stürzt in Gernsbach
Gernsbach (red) - Eine 46 Jahre alte Frau hat sich nach einem selbst verschuldeten Unfall am Dienstagvormittag in Gernsbach nun auch wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz zu verantworten.

Die Mittvierzigerin war gegen 11.15 Uhr mit ihrem Roller auf der Salmengasse an der Kreuzung zur Bleichstraße ohne Fremdeinwirkung gestürzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Bei dem Sturz zog sie sich leichte Verletzungen zu. Da Betriebsstoffe ausliefen, mussten Feuerwehr und Mitarbeiter des Bauhofs die Fahrbahn reinigen. Der Roller wurde nur geringfügig beschädigt.

Im Zusammenhang mit diesem Unfall weist die Polizei a darauf hin, dass zum Ende des Monats Februar der Versicherungsschutz ausgegebener Versicherungskennzeichen erloschen ist. Deren Gültigkeit wird nicht automatisch verlängert. Besitzer eines entsprechenden Kennzeichen müssen sich also rechtzeitig zum Ablauf des Versicherungsjahres (1. März) um ein neues Versicherungskennzeichen kümmern, wie die Polizei erklärt. n

Symbolfoto: dpa