Baden-Baden wird zur Pop-Metropole
Baden-Baden wird zur Pop-Metropole

Baden-Baden (lsw/red) - Baden-Baden wird für drei Tage wieder zur Pop-Metropole: Von diesem Donnerstag antreffen sich bis Samstag in der Kurstadt Stars und Newcomer beim SWR3-New-Pop-Festival.

Es ist nach Angaben des SWR eine der wichtigsten popkulturellen Veranstaltungen in Deutschland. "Für junge nationale und internationale Künstler sind wir Schaufenster und Plattform zugleich", sagte SWR3-Programmchef Thomas Jung am Mittwoch.

Eröffnet wird das Festival mit dem deutsch-spanischen Singer-Songwriter Nico Santos ("Rooftop"). Weitere Festivalkünstler sind Tom Walker, Lea, Mabel, Namika, Lauv, Alma, Mike Singer, The Night Game, Jeremy Loops und Deva Mahal.

Rea Garvey wird ausgezeichnet

Bei dem Festival wird am Donnerstag der irische Musiker Rea Garvey als "SWR3 Pioneer of Pop" ausgezeichnet. Der Preis geht an Künstler, die die Popmusik besonders geprägt haben. Garvey nimmt ihn bei der Aufzeichnung der Sendung "SWR3 New Pop Festival - Das Special" im Festspielhaus entgegen. Erwartet werden dazu auch Revolverheld, The BossHoss, Amy Macdonald, Eagle-Eye Cherry und Álvaro Soler. Moderator der Show ist Guido Cantz.

BT-Interview mit Namika

Mit dabei ist auch die Sängerin Namika, die mit "Lieblingsmensch" 2015 schlagartig und deutschlandweit bekannt wurde. Ihre Single "Je ne parle pas français" war einer der Hits des Sommers und wurde von den Radiostationen rauf und runter gespielt. AmFreitag tritt sie um 19 Uhr zum zweiten Mal im Festspielhaus in Baden-Baden auf. Im Vorfeld hat sich die gebürtige Frankfurterin im BT-Interview mit Marvin Lauser über ihre musikalischen Anfänge, ihr neues Album "Que Walou" und darüber unterhalten, wie es ist, die eigenen Songs im Radio zu hören.

Das Interview, Konzertberichte und das Rahmenprogramm, das über die Festtage angeboten wird, lesen Sie in der Donnerstags, Freitags- und Samstagsausgabe des BT.

Fotos: Klink/Reith

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz