Festbesucher attackieren Zeuge und Polizisten
Festbesucher attackieren Zeuge und Polizisten
Gernsbach (red) - Auf dem Gernsbacher Altstadtfest sind am späten Freitagabend ein Zeuge und zwei Polizeibeamte durch vier Festbesucher verletzt worden.

Das Quartett hatte erstmals kurz nach 23 Uhr durch sein ungehobeltes Verhalten vor der Stadthalle auf sich aufmerksam gemacht, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Mehrere Zeugen berichteten, dass die vier Männer nach kleineren Rangeleien und möglicherweise auch Sachbeschädigungen von einigen Besuchern aufgefordert worden waren, die Veranstaltung zu verlassen. Die vier Männer aus dem Iran und Afghanistan ignorierten dies aber.

Gegen 23.14 Uhr startete dann ein 20-Jähriger enreut einen Versuch, die Männer zu Räson zu bringen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei entwickelte sich aus diesem Gespräch eine körperliche Auseinandersetzung, in deren Verlauf der um Schlichtung bemühte Zeuge von einem der vier uneinsichtigen Widersacher durch einen Schlag mit einer Flasche am Kopf verletzt wurde.

Dreiköpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet

Andere Festbesucher hatten unterdessen die Polizei gerufen. Den Beamten gelang es daraufhin nur mit Mühe, die Situation im Bereich der Waldbachstraße zu beruhigen. Denn beim Eintreffen mehrerer Streifenwagenbesatzungen attackierten die Vier unvermittelt und mit großer Vehemenz die Polizisten. Zwei Polizisten wurden bei der vorläufigen Festnahme der Männer leicht verletzt.

Gegen die vier Beschuldigten wurden Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Um den Tathergang zu klären und die Ermittlungen fortzusetzen, wurde beim Polizeirevier Gaggenau eine dreiköpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet. Während zwei der Beteiligten nach Mitternacht auf freien Fuß entlassen wurden, mussten zwei ihrer alkoholisierten Begleiter den Rest der Nacht in den Gewahrsamszellen des Polizeireviers verbringen. Sowohl der 24 Jahre alte Zeuge als auch die beiden im Verlauf der Maßnahmen leicht verletzten Polizeibeamten mussten ambulant behandelt werden. Dienstunfähig wurden die Polizisten durch die Verletzungen nicht.

Archivfoto: Stadt Gernsbach

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz