Betrunkener Radler in Haft
Betrunkener Radler in Haft
Karlsruhe (red) - Ein 27-Jähriger befindet sich seit Freitagmittag in Untersuchungshaft. Dem Mann wird vorgeworfen, am Donnerstagnachmittag betrunken mit dem Fahrrad zunächst mehrere Fahrzeuge beschädigt und danach einen 78-jährigen Mann umgefahren zu haben. Der Senior wurde dabei schwer verletzt.

Dem Beschuldigten werden ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Unfallflucht und Trunkenheit im Verkehr vorgeworfen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Nach Stürzen wieder aufs Rad gestiegen

Der wohnsitzlose Mann soll am Donnerstag gegen 15.40 Uhr zunächst in der Marienstraße und Schützenstraße mit seinem Fahrrad gegen vier geparkte Fahrzeuge gestoßen sein und diese dabei beschädigt haben. Laut dem Polizeibericht sei er dabei gestürzt. Dennoch sei es ihm immer wieder gelungen, seine Fahrt fortzusetzen.

Senior in Klinik gebracht

In der Rüppurrer Straße habe er dann den Gehweg befahren und einen 78-jährigen Fußgänger von hinten angefahren. Der 78-Jährige stürzte bei dem Zusammenstoß und wurde mit mehreren Frakturen in ein Krankenhaus gebracht.

Passanten halten Beschuldigten fest

Passanten hätten den deutlich alkoholisierten Beschuldigten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten, heißt es weiter.

Symbolfoto: Daniel Naupold / dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz