Förcher Kreuzung: Zweite Bauphase
Förcher Kreuzung: Zweite Bauphase
Rastatt/Kuppenheim (red) - Die Umbauarbeiten der Förcher Kreuzung zu einem Kreisverkehrsplatz haben bereits begonnen. Am 18. September wird von der ersten zur zweiten Bauphase übergegangen.


Im Rahmen der gegenwärtig laufenden ersten Bauphase wird eine provisorische Umfahrung des Kreuzungsbereichs hergestellt. Diese ist erforderlich, um den Verkehr auf der L 67 während der Straßenbauarbeiten aufrechterhalten zu können, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das Abbiegen nach Förch sowie das Einbiegen aus Richtung Förch sind ab dem 18. September wieder möglich. Während der Umbauarbeiten im Zuge der zweiten Bauphase muss die Zufahrt von und nach Ebersteinburg für den Verkehr gesperrt werden.

Zweite Bauphase dauert etwa zweieinhalb Monate

Innerhalb von etwa zweieinhalb Monaten die Herstellung des Kreisverkehrsplatzes sowie der angrenzenden Radwege statt. Die Fertigstellung des Bauvorhabens ist bis Ende des Jahres 2019 geplant.

Für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe die Verkehrsteilnehmenden um Verständnis.

Foto: Daniel Melcher/av

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz