B3 nach Unfall gesperrt

Rastatt (red) - Zwei Schwerverletzte hat es am Sonntagabend auf der B3 bei Bietigheim durch ein gefährliches Überholmanöver gegeben.

Gegen 18.30 Uhr befuhr eine 30-jährige Opel-Fahrerin die B3 von Karlsruhe kommend in Richtung Rastatt. In Höhe der Kiesgrube Bietigheim setzte sie zum Überholen an. Beim Wiedereinscheren kam der Opel ins Schleudern und rechts von der Fahrbahn ab, wie die Polizei mitteilte. Danach überschlug sich das Auto mehrfach. Zum Stillstand kam das Fahrzeug schließlich auf dem rechts unterhalb der Fahrbahn verlaufenden Radweg.
Die Fahrerin und deren 39-jähriger Beifahrer verletzten sich bei dem Unfall schwer und wurden in Krankenhäuser gebracht,
Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Die B 3 wurde im betreffenden Bereich für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz