Zwei Polizisten verletzt
Zwei Polizisten verletzt
Karlsruhe (red) - Weil er offensichtlich nicht von Polizeibeamten durchsucht und in eine psychiatrische Einrichtung gebracht werden wollte, hat sich ein 39 Jahre alter Mann so heftig gewehrt, dass zwei Polizisten verletzt wurden.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall am Dienstag gegen 7.40 Uhr in einem Parkhaus am Karlsruher Festplatz. Die Beamten sollten ihn eigentlich in eine psychiatrische Einrichtung bringen. Davor wollten sie ihn durchsuchen.

Doch wehrte sich der 39-Jährige nach Polizeiangaben so heftig, dass eine Polizistin und ein Polizist Prellungen davon trugen. Außerdem wurde der Polizist am Finger verletzt und war in der Folge dienstunfähig. Unter Einsatz der Hiebwaffe und nach Fesselung an Händen und Beinen konnte der Mann schließlich überwältigt werden, so die Polizei.

Der psychisch beeinträchtigte Mann wurde mit Schürfwunden und einem Kopfhämatom vorsorglich zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz