Rheinstraße nach Brand gesperrt
Rheinstraße nach Brand gesperrt
Baden-Baden (red) - Angekokeltes Essen hat in den vergangenen Tagen gleicht dreimal die Baden-Badener Feuerwehr auf den Plan gerufen. Bei einem Einsatz musste die Rheinstraße in der Weststadt zeitweise komplett gesperrt werden. Drei Personen wurden leicht verletzt.

Der erste Alarm ging bei der Feuerwehr am Dienstagmorgen ein, nachdem ein Rauchmelder in einer Wohnung in der Breslauer Straße in Oos angeschlagen hatte. Eine Person erlitt laut Feuerwehr eine leichte Rauchgasvergiftung und musste vom Rettungsdienst behandelt werden.

Der zweite Einsatz folgte am Mittwochnachmittag in der Rheinstraße. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten dabei eine Person aus der verrauchten Wohnung befreien. Da der Gesundheitszustand der Frau nach Angaben der Feuerwehr sehr instabil war, wurde sie mit Unterstützung der Drehleiter aus dem oberen Stockwerk des Gebäudes gerettet und anschließend mit dem Rettungsfahrzeug ins Krankenhaus gebracht. Während des Einsatzes von etwa einer Stunde musste die Rheinstraße für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Es entstand ein größerer Stau vor allem bei den Linienbussen.

In der Nacht zu Christi Himmelfahrt mussten die Wehrkräfte gegen 2.15 Uhr erneut ausrücken. In der Rudolf-Ulrich-Straße in der Weststadt hatte ebenfalls ein Rauchmelder Alarm ausgelöst. Auch hier erlitt eine Person eine leichte Rauchgasvergiftung. Der Bewohner hatte Pizza im Backofen vergessen, die dann angefangen hatte zu schmoren. Die Polizei ermittelt derzeit die genauen Hintergründe der Brandursache.

Foto: Wagner

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz