Fahrraddiebe festgenommen
Fahrraddiebe festgenommen
Karlsruhe (red) - Einen Fahndungserfolg hat die Kriminalpolizei Karlsruhe zu vermelden: Gegen vier mutmaßliche Fahrraddiebe wurde am Samstagnachmittag Haftbefehl erlassen. Sie stehen im Verdacht, in und um Karlsruhe und Rastatt seit Mitte 2017 zahlreiche Einbrüche in Fahrradgeschäfte begangen zu haben.

Laut einer gemeinsamen Pressemitteilung der Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Karlsruhe vom Freitag handelt es sich bei den vier Verdächtigen um ungarische Staatsangehörige im Alter von 30 bis 46 Jahren. Die Beamten kamen ihnen nach umfangreichen Ermittlungen auf die Spur.

Nach dem Einbruch in ein Fahrradgeschäft in Ötigheim am Samstagmorgen konnte das mutmaßliche Diebes-Quartett festgenommen werden.

Beute im Wert von 50.000 Euro

Zuvor waren die Männer aus Ungarn angereist, hielten sich im Landkreis Karlsruhe auf und kundschafteten mehrere Fahrradläden aus. Schließlich brachen sie in das Ötigheimer Geschäft ein, wurden aber unmittelbar nach der Tat gegen 4 Uhr auf der Bundesstraße 36 durch Kräfte der Kriminalpolizei Karlsruhe festgenommen.

Bei der Durchsuchung der beiden Fahrzeuge der Tatverdächtigen fanden die Beamten 30 E-Bikes und Fährräder im geschätzten Verkaufswert von 50.000 Euro. Diese sind zuvor aus dem Fahrradladen in Ötigheim geklaut worden.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Karlsruhe dauern an.

Foto: Polizei Karlsruhe

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz