Blitzeinschlag in Wohnhaus: Dachziegel fliegen umher
Blitzeinschlag in Wohnhaus: Dachziegel fliegen umher
Baden-Baden (red) - Ein Blitzeinschlag in der Rheintalstraße in Sandweier hat am Sonntagnachmittag einen Großeinsatz von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk (THW), der Höhenrettung Mittelbaden und der Stadtwerke Baden-Baden ausgelöst.

Der Blitz schlug im Verlauf eines Sommergewitters am Sonntag in den Dachstuhl eines zweieinhalbgeschossigen Wohnhauses ein. Dadurch nahm das Gebäude beträchtlichen Schaden. Verletzt wurde laut Feuerwehr durch den Blitzeinschlag aber niemand.

Vor allem im Bereich des Dachgebälks richtete der Blitz schwere Schäden an. Auch eine Dachgeschosswohnung wurde in Mitleidenschaft gezogen. Außerdem wurden durch den Einschlag Ziegel meterweit durch die Luft geschleudert. Die Folgen: Eine Solaranlage auf einem gegenüberliegenden Gebäude und ein abgestellter Pkw wurden durch die herumfliegenden Ziegel beschädigt. Die genaue Schadenshöhe wird derzeit noch von der Polizei ermittelt.

Großeinsatz nach Blitzeinschlag

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr, verstärkt durch einige Höhenretter Mittelbaden aus Bühlertal, entfernten die kaputten Dachziegel und deckten die Dachöffnung mit einer Plane ab. Zusätzlich sicherten die Einsatzkräfte des THW mittels Stahlsprießen das Gebälk innerhalb der Wohnung.

Der Einsatz, der unter den aufmerksamen Augen von Ortsvorsteher Wolfram Birk stattfand, dauerte bis in die Abendstunden an.

Ein weiterer Blitz schlug laut Polizei kurz vor 17 Uhr bei der Förcher Kreuzung neben der Fahrbahn ein, was dazu führte, dass der Grünstreifen in Brand geriet. Durch den Regen und die schnell eintreffenden Wehrleute der Feuerwehr aus Kuppenheim war der Brand zügig gelöscht.

Foto: Wagner

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz