Schlager in der Bundesliga
Schlager in der Bundesliga
Rastatt (bor) - Heute wurde das, was schon seit einer Woche in aller Munde war, offiziell: Schiedsrichter Daniel Schlager aus dem Fußballbezirk Baden-Baden, der für den FC Rastatt 04 pfeift, steigt zur kommenden Saison in die Fußball-Bundesliga auf.

Robert Schröder aus Hannover wird der zweite Aufsteiger sein, das bestätigte der DFB am Dienstag. Lutz Michael Fröhlich, der Vorsitzende der Schiedsrichterkommission Elite, begründet die Beförderung der beiden Referees wie folgt: "Daniel Schlager und Robert Schröder haben eine exzellente Entwicklung hinter sich - mit sehr positiven Einschätzungen durch die zuständigen Schiedsrichter-Coaches. Beide zeichneten sich besonders im Spielmanagement und in ihrer Persönlichkeit aus."

"Wahnsinnig gefreut"

Schlager wusste schon seit geraumer Zeit von seinem Glück, musste aber die offizielle "Beförderung" seitens des DFB-Präsidiums abwarten. Heute konnte er sich nun endlich zu seiner neuen Aufgabe äußern: "Ich habe mich wahnsinnig über diese Nachricht gefreut. Es ist eine große Auszeichnung meiner Spielleitungen der vergangenen Jahre. Die ganze Arbeit rund um ein Spiel, mit mehreren Stunden Vor-und Nachbereitung, Training und vielem mehr, hat sich ausgezeichnet - das ist ein tolles Gefühl. Dass ich die Verantwortung als Schiedsrichter für Bundesligaspiele bekomme, ist unglaublich. Ich empfinde große Vorfreude auf die anstehenden Aufgaben und werde diese weiterhin so ernsthaft und konzentriert, wie bisher angehen." Der 28-Jährige ist seit 2015 DFB-Schiedsrichter und leitete seit 2016 insgesamt 18 Partien in der 2. Bundesliga.

Foto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz