Versuchte Erpressung in Straßenbahn
Versuchte Erpressung in Straßenbahn
Karlsruhe (red) - In der Straßenbahn der Linie 2 ist es am Samstagabend zwischen 23.25 Uhr und 23.40 Uhr zu einer versuchten räuberischen Erpressung gekommen.

Das Opfer fuhr laut der Polizei mit drei Personen, die der 19-Jährige kannte, von der Ellmendinger Straße in Richtung Kronenplatz.

Während der Fahrt wurde er dann von einem der Täter angesprochen. Dieser hielt ihm eine Schreckschusspistole vors Gesicht und forderte Geld. Der 19-Jährige weigerte sich aber, seinen Geldbeutel herauszugeben.

Daraufhin bedrohte ihn der eine Täter weiterhin mit der Pistole, während ein weiterer hinzukam. Dieser drückte eine Zigarette am Hals des Opfers aus. Doch der junge Mann weigerte sich weiterhin, seinen Geldbeutel herauszugeben. Daraufhin gab es ein Gerangel, bei dem das Opfer von allen drei Tätern geschlagen und getreten wurde.

An der Haltestelle Kronenplatz stiegen die Täter aus und flüchteten ohne Beute. Alle drei trugen laut der Polizei eine schwarze Basecap. Ein Täter war mit einem weißen T-Shirt und die anderen beiden mit einer schwarzen Jacke mit der Aufschrift "EA7" bekleidet.

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (07 21) 6 66 55 55.

Symbolfoto: red

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz