Zeugen nach tödlichem Unfall auf A5 gesucht
Zeugen nach tödlichem Unfall auf A5 gesucht
Bruchhausen (red) - Nach dem schweren Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag auf der A5 bei Bruchhausen, bei dem ein Lkw-Fahrer ums Leben kam, sucht die Polizei Zeugen.

Wie berichtet, war gegen 14.45 Uhr ein Autotransporter zwischen Karlsruhe-Nord und Rastatt-Süd in einen Sattelzug gefahren, der auf dem Standstreifen abgestellt war. Der stehende Sattelzug durchbrach durch den Aufprall die Leitplanke und wurde eine Böschung hinuntergeschoben. Beide Schwerfahrzeuge fingen Feuer und brannten vollständig aus. Während sich der Fahrer des Autotransporters in Sicherheit bringen konnte, verbrannte der Fahrer des Sattelzuges in seinem Führerhaus.

Möglicherweise ein dritter Lkw-Fahrer an Unfall beteiligt

Wie die Polizei mitteilte, gab der auffahrende Lkw-Fahrer bei der Vernehmung an, dass er selbst zunächst von einem Sattelzug überholt worden sei. Beim Wiedereinscheren habe der Fahrer des überholenden Schwerfahrzeugs ihn dann derart geschnitten, dass er nach rechts ausweichen musste und gegen den stehenden Sattelzug geprallt sei.

Der überholende Sattelzug hatte dem leicht verletzten Lkw-Fahrer zufolge eine helle Fahrerkabine und der Anhänger eine französische Zulassung. Zeugen, die den Überholvorgang oder das Unfallgeschehen beobachtet haben, werden gebeten sich mit dem Autobahnpolizeirevier Karlsruhe unter der Telefonnummer (07 21) 94 48 40 in Verbindung zu setzen.

Foto: 7aktuell.de/Fabian Geier

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz