Jugendlicher in der Weststadt ausgeraubt
Jugendlicher in der Weststadt ausgeraubt
Baden-Baden (red) - Ein Jugendlicher wurde am Dienstagabend in der Rheinstraße von einem etwa 25-Jährigen ausgeraubt. Der noch Unbekannte drohte dem 16-Jährigen Schläge an, falls er sich wehren würde.

Der Tatverdächtige sprach den Jugendlichen gegen 22 Uhr auf Englisch an und verwickelte ihn in ein Gespräch. Währenddessen soll er den 16-Jährigen in die Hosentaschen gegriffen und ihm den Geldbeutel weggenommen haben. Als das Opfer dies bemerkte, stieß er seinen Kontrahenten weg.

Der Dieb griff daraufhin nach dem T-Shirt des jungen Mannes und drohte ihm mit zusätzlicher Gewalt, sofern er sich weiterhin wehren würde. Der Täter entnahm Bargeld und schmiss das Portemonnaie daraufhin in eine Hecke. Der Gesuchte war laut Polizei in Begleitung von zwei weiteren Männern, die während der Geschehnisse in unmittelbarer Nähe standen.

Polizei sucht nach drei Tatverdächtigen

Die Täter, die nach Angaben des Jugendlichen mutmaßlich aus Zentralafrika stammen, sind etwa alle 25 Jahre alt. Der Angreifer hat zudem einen Bart, ist 1,75 bis 1,90 Meter groß und trug schwarze und blaue Kleidung. Seine Englischkenntnisse sowie der anderen beiden Männer seien schlecht gewesen.

Der zweite Tatverdächtige ist etwa gleich groß, hat ebenfalls eine dunkle Kleidung getragen. Zudem trug er eine dunkle Schildmütze mit Aufschrift. Der dritte Mann ähnelte seinen Begleitern im Aussehen, er trug zudem weiße Schuhe.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer (07 81) 21 28 20 entgegen.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz