Motoryacht im Rhein festgefahren
Motoryacht im Rhein festgefahren
Rastatt (red) - Nicht mehr vor und zurück: Eine Motoryacht hat sich am Mittwoch gegen 10 Uhr im Rhein bei Plittersdorf festgefahren.

Die 15 Meter lange niederländische Yacht war talwärts fahrend außerhalb der Fahrrinne infolge eines Fahrfehlers auf eine Buhne aufgelaufen. Die beiden Besatzungsmitglieder blieben laut Polizei unverletzt.

Die Yacht wurde am Mittwochvormittag von einem Arbeitsschiff des Wasserschifffahrtsamts geborgen und in den Hafen nach Beinheim gebracht. Die Schifffahrt auf dem Rhein wurde durch den Vorfall nicht beeinträchtigt. Auch das Motorboot selbst wurde durch das Aufsetzen nicht beschädigt. Der 72-jährige niederländische Schiffsführer konnte seine Fahrt inzwischen fortsetzen.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz