Reisegruppe benimmt sich schwer daneben
Reisegruppe benimmt sich schwer daneben
Karlsruhe/Offenburg (red) - Eine achtköpfige Reisegruppe junger Männer hat sich am Sonntagmorgen in einem ICE zwiscen Karlsruhe und Offenburg schwer daneben benommen. Letztlich wurden die Störer von der Bundespolizei aus dem Zug geholt.

Die Männer zwischen 20 und 29 Jahren belästigten im ICE 103 andere Reisende. Ein alkoholisierter 23-Jähriger lief mit heruntergelassener Hose und entblößtem Geschlechtsteil durch den Zug, wie die Bundespolizei mitteilte.

Als die Zugchefin die Gruppe auf ihr Verhalten ansprach, wurde sie mehrfach beleidigt. Sie verständigte daraufhin die Bundespolizei, die die Gruppe im Bahnhof Offenburg in Empfang nahm.

Alle acht Personen, bei denen es sich um Schweizer handelte, bekommen nun Anzeigen wegen Beleidigung. Der 23-Jährige, der sich entblößt hatte, bekommt zusätzlich eine Anzeige wegen einer exhibitionistischen Handlung.

Symbolfoto: dpa

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz