Hartwig Rihm wird Präsident der KABS
Hartwig Rihm wird Präsident der KABS
Au am Rhein/Speyer (red) - Hartwig Rihm, der frühere Bürgermeister von Au am Rhein, wird ab 2019 Präsident der "Kommunalen Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage" (KABS), wie diese am Sonntag mitteilte.

Rihm wird Paul Schädler ablösen, Landrat und Regierungspräsident a.D., der die KABS 1976 als Landrat des Landkreises Ludwigshafen mit Bürgermeistern der von Stechmückenplagen betroffenen Kommunen gegründet hat. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern der Universität Heidelberg sei sie demnach zu einem einzigartigen Erfolgsmodell geworden - richtungsweisend für die umweltverträgliche biologische Stechmückenbekämpfung entlang dem Rhein.

Der Germersheimer Bürgermeister Marcus Schaile und der Stockstädter Ex-Bürgermeister Klaus Horst werden Vizepräsidenten, so dass Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen im Präsidium vertreten sind. Die neue Führungsspitze wurde von den Vertretern der Mitgliedsgemeinden einstimmig gewählt.

Rihm erklärte laut der KABS-Mitteilung, dass er die neue Aufgabe im offenen Dialog mit den Mitgliedern engagiert erfüllen wolle. Er sei 32 Jahre lang Bürgermeister in einer betroffenen Gemeinde gewesen und wisse die Stechmückenbekämpfung zur Verbesserung der Lebensqualität der Menschen zu schätzen.

Archivfoto: M. Merkel

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz